Regionalmeisterschaften U14 in Waiblingen
  22.07.2018

Trotz Dauerregen bei den Regionalmeisterschaften der U14 am Samstag in Waiblingen erzielten die Athleten des TSV Schmiden sehr gute Ergebnisse und fuhren mit fünf Meistertiteln nach Hause.

Überragender Athlet des TSV  war wieder ein mal Joshua  Stallbaum bei  den M13. Er stattete in fünf Disziplinen und gewann davon vier Mal und einmal wurde er zweiter.

Mit dem Speer 33,37 Platz eins, bei den 60m Hürden in 10,57sec Platz eins, mit der Staffel ( Stallbaum, Frey, Rapp und Burckhardt) in 45,00sec Platz eins und mit der Kugel reichten 10,21m zu Platz zwei.

Sehr Spannend verlief der Hochsprung. Mit Lukas Gärtner vom VFL Sindellingen lieferte er sich einen tollen Zweikampf. Beide erst sehr spät in den Wettkampf eingestiegen, Lukas bei 1,47m und Joshua bei 1,50m. Beide blieben fehlerlos bis 1,59m , wobei dieses schon Bestleistung von Lukas war. Bei 1,62m war für ihn dann Schluss. Joshua schaffte die Höhe dann im zweiten Versuch was Platz eins bedeutete. Er versuchte sich dann noch drei mal  an die neue persönliche Bestleistung von 1,66m , die er dann aber nach einem langen Wettkampf Tag noch! nicht schaffte.


Tobias Frey, M13 wurde zweiter über die 60m Hürden in 11,69sec. Beim Weitsprung wurde er mit 4,28m vierter, und mit der Kugel sechster mit 6,90m. Luca Rapp M12 wurde mit einer Weite von 6,90m beim Kugelstoßen zweiter,  mit 1,28m im Hochsprung ebenfalls zweiter, und mit 4,23m im Weitsprung vierter.

Linus Burckhardt M12 Lief die 75m im Vorlauf in 11,39sec, und im Endlauf 11,65sec was Platz sechs bedeutete. Im Hochsprung kam er mit 1,15m auf Platz drei, und im Weitsprung reichten 4,13m zum sechsten Platz.

Auch sechs Mädchen des TSV waren am Start.

Johanna Well W12 zeigte, das ihr die Kugel ganz gut liegt. Nach ihrem Regionalmeister Titel in der Halle, schaffte sie das gleiche nun draußen. Mit einer Weite von 7,03m wurde sie Regionalmeisterin. 12,74sec über 75m reichten nicht zum Endlauf. Beim Weitsprung reichten die 3,12m nur zu  einem  16 Platz.

Carla Strasser W12 wurde über die 800m in 2:56,63min dritte, im Kugelstoßen mit 4,64m siebente , und beim Weitsprung mit 3,45m 14.

Kim Springer W13 kam mit 12,83sec über die 75m nicht in den Endlauf.
Beim Hochsprung reichten 1.30m zu Platz sechs.

Mit der Staffel (Springer, Heger, Springer, Ljubuijankic) erreichte sie in 45,00sec den siebten Platz.
Ihre Zwillingsschwester Luca lief die 60m Hürden in 12,12sec, was nicht zum Endlauf reichte. Mit 4,01m im Weitsprung erzielte sie Platz 15 und mit 6,60m im Kugelstoßen kam sie auf Rang vier.

Laura Heger W13 kam mit 6,21m im Kugelstoßen auf Platz sieben. Beim Weitsprung reichten 4,32m zu einem sechsten Platz, und die 11,09sec über die 60m Hürden reichten nicht zum Endlauf.

Esma Ljubuijankic W13 lief die 60m Hürden in 11,08sec was auch nicht für den Endlauf reichte. Die 3,98m im Weitsprung reichten zu Platz 16. Im Hochsprung reichten 1,30m zu Platz fünf.

Bei den Kreismeisterschaften im Stabhochsprung am Freitag in Backnang belegte Tobias Frey M13 mit 2,10m den ersten Platz.


Laura Heger W13 kam mit 2,00m  auf Platz zwei.

Das waren nun doch viele Wettkämpfe der U14 , wobei es viele sehr gute aber auch nicht so gute Leistungen gab.Schon bei den U14 zeigt sich, das man mit regelmäßigen, engagierten Training viel erreichen kann. Auf jeden Fall haben sich die Wettkampf Athleten die Sommerferien nun redlich verdient.

erstellt von Friedhelm Lemberg