Vierkampf Festwiese am 04.05.2019
  04.05.2019

Bei nass kaltem Wetter waren einige U14 Athleten vom TSV Schmiden beim Mehrkampf auf der Festwiese am Start.

Niklas Moll, Linus Burckhardt und Benjamin Röhl bei den M13 und bei den Mädchen Nina und Sara Stojicic, Nina Jäggje W12 so wie Johanna Well W13 trotzten den widrigen Witterungsverhältnissen an diesem Tag .

Hervorragend begann Niklas den 4-Kampf mit 5,33m im Weitsprung. Mit der nächsten Bestleistung (75m in 9,86sec ) ging es zum Hochsprung. Hier konnte er die 1,24m überspringen und beim abschließenden Ballwurf mit 33m beendete er den Vierkampf mit 1703 Punkten und den ersten Platz. Bei dem Wetter ein sehr gutes Ergebnis, wobei im Hochsprung als auch im Ballwurf noch Luft nach oben ist.

Den ersten Vierkampf  überhaupt machte Bejamin. Beim Weitsprung kam er nur auf 4,18m. Besser dann der 75m Lauf. Hier konnte er mit 10,67sec  Punkte gut machen. Hervorragend dann der Hochsprung. Mit übersprungenen 1,36m war er Bester von allen. So ging es zum Ballwurf, wo er mit 33,50m und 1565 Punkten den Vierkampf mit dem tollen 3. Platz beendete. Bei ihm ist im Weitsprung und beim Ballwurf noch Luft nach oben.

Das Trio komplettierte Linus. Er begann mit nur 4,11m im Weitsprung. Gut dann der 75m in 11,26sec. Beim Hochsprung kam er über 1,24m . Beim Ballwurf überzeugte er mit 36m. Mit 1452 Punkten landete er auf den 7. Platz. Auch bei Linus ist im Weitsprung und Hochsprung  Luft nach oben. Das gute Mannschaftsergebnis zeigte sich mit 4720 Punkten, was wohl zur Teilnahme an den am 07.07.2019 in Schmiden stattfindenden Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften  reichen dürfte.

Bei den Mädchen machte Johanna Well ihren ersten Vierkampf.  Bei den 75m lief sie 11,96sec, beim Weitsprung landete sie bei 3,64m. Beim Ballwurf landete der Ball bei 21m. Ausgerechnet in ihrer Angst- disziplin, dem Hochsprung, gelang ihr das Beste Ergebnis mit übersprungenen 1,28m. Die 1407Punkten erreichte Johanna den 14. Platz. Die drei anderen Mädchen taten sich doch recht schwer bei dem nass kaltem Wetter. Noch in die Top Tenn   rutschte am Schluss Nina Jäggle mit den guten Ball Wurf von 27m. Beim Hochsprung 1,12m so wie im Weitsprung 3,87m und 75m in 12,20sec ist für sie auch noch Luft nach oben. Die 1369 Punkte reichten dann zu Platz 10. Die Zwillinge Nina und Sara können auch bedeutend mehr als sie gezeigt haben. Aber beide kamen mit den äusseren Bedingungen gar nicht zu recht , was sich in den Ergebnissen dann zeigte. Nina Platz 24 mit 1141 Punkten (Weit 3,18m, Ball 17m, 75m 12,70sec und Hoch 1,12m) .Sara kam mit 1114 Punkten auf Rang 26. (Weit 3,34m, Ball 13m, 75m in 12,28sec und Hoch 1,08m). Kopf hoch, es kommen auch Wettkämpfe mit besseren Bedingungen. Mit der Mannschaft: Johanna , Nina J. Nina St. kamen die drei auf Platz 9. mit 3917Punkten.

erstellt von Friedhelm Lemberg